Toni Kroos [39]

  • Wenn die Ablösesumme stimmt, hätte ich nichts gegen einen Verkauf einzuwenden.
    Für mich gehört Kross nicht zu der Kategorie Spieler, auch wenn es manche nicht hören wollen, die man um jeden Preis beim FCB halten muss.
    Und den Mandzu können sie auch gleich haben.

    Sehe ich genauso, ich verstehe auch nicht warum so viele ihn behalten wollen. Nach Mandzukic mein Streichkandidat #2

  • Vor dem Finale hätte ich mich auch mit einem Abgang angefreundet aber im Finale hat er ein richtiger Leader-Rolle übernommen. Schwer zu sagen. Sollte er wirklich nicht verlängern wollen dann sollte man noch genug Geld generieren.

    25.05.2013 - Ein guter Tag, um Geschichte zu schreiben!

    Ziele für Sommer 2014:
    [ ] IV verpflichten (Laporte, Benatia) - [ ] Cuadrado/Koke verpflichten - [x] mit Pizarro verlängern

  • Zitat

    Nehmen wir Toni Kross: Guardiola und Sammler möchten ihn unbedingt halten, Rummenigge und Hoeneß wollten eine bestimmte Gehaltsgrenze nicht übersteigen. Wie wird es in Zukunft sein?
    Hopfner: Bei Michael Ballack war es genauso, und irgendwann haben wir das Angebot zurückgezogen. Kross hat einen Vertrag bis 2015. Es gibt sicher weitere Gespräche. Irgendwann muss der Spieler aber sagen, was er will. Das übernehme ich sicher von Uli. Gewisse finanziellen Grenzen werden wir weiter nicht überschreiten.


    Das Angebot für Kross wird also nicht mehr erhöht?
    Hopfner: Das ist der Stand der Dinge, keine Frage.


    Gibt es eine Schmerzgrenze, falls für Kroos ein hohes Ablöseangebot kommt?
    Hopfner: Weiß ich nicht. Es ändert sich alles oft schnell.

    Aus dem Kicker, rüberkopiert von TM.de.

  • Wenn Pep und Sammer ihn unbedingt halten wollen wird er schon bleiben. Sein Einsatz am Samstag spricht jetzt auch nicht unbedingt dafür das er sich hier nicht wohlfühlt.

    Soll doch der Teufel meine schwarze Seele hol'n

    Ist das ein Lifestyle oder geht das vorbei?
    Jedes Jahr gleich - MJ

  • Wenn wir das Angebot nicht erhöhen? Der wird zu van Gaal gehen. Und Pep wird man das damit schmackhaft machen, dass er noch einen ZM holen darf. Vielleicht sogar wirklich Koke.


    Koke und Kroos zu vergleichen ist der berühmte Apfel und Birnen Vergleich. Wenn wir einen aus dem ZM abgeben dann Schweinsteiger.


    Dieser komische Twitter Kerl von dem die ganzen Kroos zu United Gerüchte ja mehr oder weniger ausgehen (der auch schrieb das Kroos zu United angeblich fix ist) berichtet auch davon das United Hummels will und Mangala will. Robben ja sowieso. Das klingt für mich nach purem Namedropping und wenn irgendeiner da hingeht spielt er sich als den großen Insider auf.

    Soll doch der Teufel meine schwarze Seele hol'n

    Ist das ein Lifestyle oder geht das vorbei?
    Jedes Jahr gleich - MJ

  • Hört sich sehr stark nach Abschied an. :thumbdown:


    Wir können uns von Kroos nicht auf der Nase rumtanzen lassen. Zumal er das Spiel einfach verschleppt. Als Indianer darf er gerne bleiben, aber Häuptling ist er einfach keiner. Und wer kein Häuptling ist, darf auch nicht wie einer verdienen. Nicht wir entscheiden uns gegen ihn, er gegen uns. Wir ziehen nur die Konsequenzen daraus.

  • Koke und Kroos zu vergleichen ist der berühmte Apfel und Birnen Vergleich. Wenn wir einen aus dem ZM abgeben dann Schweinsteiger.


    Dieser komische Twitter Kerl von dem die ganzen Kroos zu United Gerüchte ja mehr oder weniger ausgehen (der auch schrieb das Kroos zu United angeblich fix ist) berichtet auch davon das United Hummels will und Mangala will. Robben ja sowieso. Das klingt für mich nach purem Namedropping und wenn irgendeiner da hingeht spielt er sich als den großen Insider auf.


    Das ist deshalb kein Apfel mit Birnen Vergleich, weil letztlich beide auf der gleichen Position spielen, diese die Position nur unterschiedlich interpretieren bzw. der eine halt viel offensiver und der andere strukturierter denkt. Nur brauchen wir im ZM einfach Spieler, die Risiko gehen, die Tempo reinbringen und den Ball nicht zum 10 Mal quer spielen.

  • Das ist deshalb kein Apfel mit Birnen Vergleich, weil letztlich beide auf der gleichen Position spielen, diese die Position nur unterschiedlich interpretieren bzw. der eine halt viel offensiver und der andere strukturierter denkt. Nur brauchen wir im ZM einfach Spieler, die Risiko gehen, die Tempo reinbringen und den Ball nicht zum 10 Mal quer spielen.


    Und warum spielt Pep dann immer mit einem aus Kroos/Schweinsteiger und Thiago/Götze (sofern es möglich ist). Genau deshalb ist es ein Apfel mit Birnen Vergleich. Koke könnte kommen aber sicherlich nicht um Kroos zu ersetzen.

    Soll doch der Teufel meine schwarze Seele hol'n

    Ist das ein Lifestyle oder geht das vorbei?
    Jedes Jahr gleich - MJ

  • Wir können uns von Kroos nicht auf der Nase rumtanzen lassen. Zumal er das Spiel einfach verschleppt. Als Indianer darf er gerne bleiben, aber Häuptling ist er einfach keiner. Und wer kein Häuptling ist, darf auch nicht wie einer verdienen. Nicht wir entscheiden uns gegen ihn, er gegen uns. Wir ziehen nur die Konsequenzen daraus.

    Ich verspüre nur eine gewisse Angst, dass wir so einen Spieler (von der Spielart) nicht so schnell für Geld bekommen. Pjanic hat leider verlängert. Rakitic sehe ich unter Kroos. Koke ist für mich ein Tick offensiver.

    25.05.2013 - Ein guter Tag, um Geschichte zu schreiben!

    Ziele für Sommer 2014:
    [ ] IV verpflichten (Laporte, Benatia) - [ ] Cuadrado/Koke verpflichten - [x] mit Pizarro verlängern

  • Wenn er gehen will, soll er halt gehen. Schade, aber dann ist's halt so. Wir sind in der komfortablen Situation nicht auf einen Kroos angewiesen zu sein.
    Ich glaube allerdings nicht, dass sich aus Hopfners Aussagen irgendeine neue Tendenz ableiten lässt. Damit:

    Zitat

    Es ändert sich alles oft schnell.

    ist eigentlich alles gesagt.