Franck Ribéry [7]

    • FCB
      Ein Vorrunden-Aus der Franzosen bei der WM inklusive einer möglichst langen Sommerpause für Franck Ribéry würde mir wirklich nichts ausmachen.

      Der König war zuletzt viel zu weit von seiner Bestform entfernt, hoffen wir mal, dass er noch mal ein "Comeback" auf der großen Bühne feiern kann, bevorzugt mit dem FC Bayern, denn ansonsten können das noch drei sehr lange Jahre werden.

      Shenziro schrieb:

      Hoffentlich wird das bei RIbery nichts chronisches.


      Eigentlich hatte er seit seiner Ankunft im Sommer 2007 doch immer mal wieder mit kleinen und mittelgroßen Verletzungen zu tun. Der Kreuzband- oder Meniskusriss war zwar noch nicht dabei aber ansonsten war bei ihm doch schon fast alles mal kaputt.

      Ich mache mir eigentlich keine Illusionen, anders als der auf der Spitze seines Schaffens stehende Arjen Robben, scheint mir Franck Ribéry seine besten Tage endgültig hinter sich zu haben.

      Ich befürchte, dass das noch drei sehr lange und teure Jahre für den FC Bayern München werden könnten. Shaqiri sehe ich leider nicht als Erben des Franzosen, weshalb da noch einige Umstrukturierungen auf uns in 2015 und 2016 zukommen werden.

      Shenziro schrieb:

      Shaq geht ja diesen Sommer sehr wahrscheinlich. Da muss man dieses jahr mmn schon nach legen.


      What, wie kommst du denn darauf? Nach Sammers Aussagen bin ich mir ziemlich sicher, dass wir ihn halten werden. Sammer sagt ja quasi, dass er mehr Einsatzzeit gehabt hätte, wäre er nicht so oft verletzt gewesen. Zudem wolle man nächste Saison die Vorraussetzungen für mehr Einsatzzeit schaffen (auch da nicht viel im Kader transfertechnisch passieren wird) und er sei sich sicher, dass Shaqiri das Spiel des Fcb´s noch prägen werde. Zudem sieht Guardiola das auch so.
      Quelle:
      tz.de/sport/fc-bayern/matthias…bleme-gehabt-3590112.html

      Kommunizert man das auch so an Shaqiri bin ich mir sicher, dass er bleibt. Was ich auch hoffe, ich halte ihn für ein riesiges Talent und sehe das wie Sammer, dass er unser Spiel noch prägen wird, vorausgesetzt er bleibt.
      Bei Mandzukic hat Rummenigge bis vor wenigen Monaten auch noch etwas von einer vorzeitigen Vertragsverlängerung und langfristiger Planung erzählt. Dabei muss er damals schon von den Differenzen zwischen Guardiola und dem Spieler gewusst haben. Solche Lippenbekenntnisse sind im Fußball leider Gottes nichts wert Paule.

      Xherdan Shaqiri und sein Bruder und Agent haben nun schon seit Monaten, vor allem in den Schweizer Medien wie blick.ch und 20min.ch, mit einem baldigen Wechsel kokettiert insofern sich seine Situation beim FC Bayern nicht verbessert. Da hieß es, dass man sich Angebote von renommierten Clubs Inter Mailand und dem FC Liverpool natürlich anhören werde, der FC Bayern aber noch Ansprechpartner #1 bleibt.

      Nun hat sich die Lage zugespitzt und der Spieler wird so zitiert, dass er zu wenig Vertrauen vom Trainer spürt, dieser wenig mit ihm spricht und er eine solche Saison niemals wieder erleben möchte. Bei mir stößt vor allem Letzteres auf Unverständnis, da Shaqiri ja drei mal in entscheidenden Phasen langfristig ausgefallen ist und nicht ohne weiteres in die Startelf integriert werden konnte.

      Die Stimmungslage deutet aber durchaus auf einen Transfer hin, hier spekuliert Shaqiri womöglich auf eine erfolgreiche WM um sich im meistbeachteten Schaufenster des Weltfußballs zu präsentieren.

      Dumm nur für uns, dass wir einen Ribéry-Erben frühestens 2015 verpflichten wollten, weshalb Sammer wohl auch dieses Interview rausgehauen hat, wonach der FC Bayern Shaqiri einen höheren Rythmus bieten müsse, sprich mehr Einsatzzeiten auch in wichtigen Spielen. Dass er sich diese aber verdienen muss, übergeht Sammer dabei geflissentlich, denn man wird intern wohl wissen, dass der Schweizer kaum mehr als ein Kaderspieler ist bis man nächsten Sommer den Generationenwechsel auf dem linken Flügel angeht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wfv-supporter82“ ()

      Christian Falk über Twitter: Franck sagte zu mir gerade: "Ich weiß es noch nicht, aber die Situation ist sehr schwierig."
      In Schwabing früh am Morgen...Fall ich aus der Boazn raus...Ein Bayernsieg und ein Vollrausch...Das ist alles was ich brauch

      :schal

      Bundesliga: FC Bayern München
      England: Tottenham Hotspur
      Amateure: SV Söcking

      ~Viva Los Tioz~


      GOAT Tennis Experte von ausgecoacht.de
      GOAT Wintersport Experte von ausgecoacht.de
      GOAT Apres Ski Experte von ausgecoacht.de

      *Mal wieder Recht gehabt*

      Remington Steele schrieb:

      SPORT BILD PLUS erreichte Ribéry am Sonntagabend. „Ich weiß es noch nicht, aber die Situation ist sehr schwierig“, ließ der Franzose niedergedrückt über seine gesunkenen WM-Chancen wissen.


      Das wäre so bitter für Ribery, vor allem da es seine letzte WM ist :( . Sollte es nicht reichen, hoffe ich, dass es ihn nicht komplett aus der Bahn wirft. Bei Ribery hab ich den Eindruck, dass sein Spiel oft von der Psyche abhängt
      Das wäre wirklich schade, wenn es so kommt. Aber das erklärt vielleicht auch seine eher bescheidenen Leistungen in der RR. Laut AZ Artikel schleppt er diese Rückenprobleme vielleicht schon seit Monaten mit sich rum. Jetzt soll er sich erst mal erholen und in der neuen Saison hoffentlich schmerzfrei wieder der Alte werden.